Was versteht man unter MSA – Messsystemanalyse?

Deutsche Übersetzung von „MSA“:
Messmittelfähigkeit (engl. Bedeutung: Measurement System Analysis)

MSA, also die Messmittelfähigkeit ist...
…die Analyse der Fähigkeit von Mess- bzw. Prüfmitteln im Qualitätsmanagement. Sie gibt die Eignung eines Prüfmittels bzw. eines Messmittels für eine spezielle Messaufgabe an. Bei der Messung muss auch berücksichtigt werden, dass sie nicht nur vom Gerät, sondern auch vom Bedienpersonal abhängig ist. Deshalb ist jede Messung bezüglich ihrer Genauigkeit, Linearität, Stabilität, Wiederholbarkeit und Nachvollziehbarkeit zu beurteilen.

Das Standardnorm- bzw. Regelwerk, auf welchem MSA – die Messsystemanalyse – fußt: IATF 16949


E-Learning Kurs
Ihre MSA Ausbildung

Präsenzschulung: Besuchen Sie unsere Ausbildung Messsystemanalyse und Prüfprozesseignung und erfahren Sie, wie Sie Messunsicherheiten bestimmen und die Prüfprozesseignung nachweisen können. Vorab zur Ausbildung erhalten Sie einen zum Thema passenden E-Learning Kurs kostenfrei dazu.

MSA – Messsystemanalyse

Bei der MSA wird die Untersuchung der Messbeständigkeit (Stabilität) als letztes Glied in der Kette durchgeführt, wenn der Messprozess als geeignet angesehen wird. Dabei geht es darum, dass der verantwortliche Mitarbeiter den Messprozess kontinuierlich beobachtet, um festzustellen, ob er sich signifikant verändert. Dies ist insbesondere bei der Serienfertigung von großer Wichtigkeit. Nur so können plötzliche oder schleichende Veränderungen der Messabweichung erkannt und Fehlentscheidungen aufgrund eines nicht geeigneten Messprozesses vermieden werden. Diese kontinuierliche Beurteilung der Messbeständigkeit wird auch im Rahmen der Prüfmittelüberwachung (ISO 10012) gefordert.


Grundlegende Verfahren und Vorgehensweisen

Die Vorgehensweise bei Prüfmittelfähigkeitsuntersuchungen ist in erster Linie von der Automobilindustrie entwickelt worden. Eine spezielle Norm, in der diese Vorgehensweisen festgelegt werden, gibt es dabei bis heute nicht. Aus diesem Grund fehlt bis jetzt eine einheitliche Vorgehensweise für die Prüfmittelfähigkeitsuntersuchungen. Basierend auf der MSA / Messsystemanalyse sind zur Konkretisierung und praktikablen Umsetzung mehrere firmenspezifische Richtlinien entstanden:

  • EMS – General Motors. Co.
  • EU 1880 – Ford Motor Co.
  • Heft 10 – Robert Bosch GmbH
  • QR 01 – DaimlerChrysler AG
  • Leitfaden der Automobilindustrie

um nur einige zu nennen. Alle haben zwar die gleiche Zielsetzung, unterscheiden sich allerdings bei der Berechnung der Kennwerte, Festlegung der Grenzwerte und Begriffsdefinitionen.

<< Zurück zum Qualitätsmanagement Lexikon

 

Ihre Qualitätsmanagement Ausbildung

Ihre Ausbildungsinfos zum direkten Download

Sie möchten sich im Bereich Managementsysteme ausbilden?
Wir haben zahlreiche Schulungen in unserem Ausbildungsprogramm – bspw. in den Bereichen Qualitätsmanagement, Automotive, Energie, Umwelt und viele mehr! Schauen Sie sich in unserem PDF-Katalog um und suchen Sie den für Sie passenden Fachbereich aus!

Dabei haben Sie bereits heute bei vielen Schulungen die Wahl zwischen: Präsenzschulung, E-Learning oder Hybrid Lehrgang!

Gratis PDF-Katalog


Popup-Banner-Katalog