Der KVP Moderator – Erfolgreiche Kommunikation im Projekt Team

Wer sich dauerhaften Erfolg und stetige Weiterentwicklung des KVP Prozesses in seinem Unternehmen wünscht, sollte viel Wert auf die Ausbildung des KVP Moderators legen. Dem KVP Moderator obliegt die Aufgabe, das KVP Projekt Team erfolgreich durch die einzelnen Phasen des PDCA Zyklus zu leiten und den Mitgliedern zur erfolgreichen Meisterung der Aufgabenstellungen zu verhelfen. Diese Leitung und Hilfestellung findet in regelmäßigen Sitzungen während dem gesamten KVP Projekt statt. Dabei treffen drei Ebenen aufeinander:

• Fachwissen, Berufsausbildung und Erfahrung sowie gesunder Menschenverstand des KVP Projekt Teams
• Strukturiertes und methodisches Vorgehen des KVP Moderators
• Professionelle und erfolgreiche Kommunikation aller Projektbeteiligten

Klingt alles leichter als es ist – vor allem beim dritten Punkt tritt gerne die eine oder andere Schwierigkeit auf. Denn die erfolgreiche Kommunikation im Team hängt mit einigen Faktoren zusammen. Zum einen stellt sich die Frage, ob sich die Teammitglieder bereits länger kennen oder sie sich zum ersten Mal treffen. Aber auch „sich kennen“ heißt nicht gleich „sich mögen“, weshalb sich Mitglieder des Teams durchaus mal richtig in die Haare kriegen können! Außerdem macht es die Leute verrückt, wenn die Gerüchteküche wieder mal am brodeln ist. Das alles in den Griff zu bekommen, kann dem KVP Moderator schon einige Nerven kosten. Er muss ein gutes Gefühl für die Stimmungen und Eigenarten der Mitglieder im Projekt Team entwickeln und immer auf der Hut vor Konfliktsituationen sein. Beruhigen, notfalls schlichten und immer wieder zum eigentlichen Thema zurückführen – so kommt man der erfolgreichen Kommunikation im Team näher.

Schulung_CSSUnser TIPP
Ihre Ausbildung: Wie Sie Ihre Mitarbeiter optimal für den KVP Prozess begeistern und in die KVP Projekte einbinden erfahren Sie in der
Ausbildung KVP Coach – Motivator und Moderator. Mit der Ausbildung bereiten Sie sich auf Ihre Rolle als zentraler KVP-Ansprechpartner vor und Sie lernen, wie Sie durch gezielte Gesprächs- und Fragetechniken Teamsitzungen effektiv lenken.

Erfolgreiche Kommunikation im Team

Die Quelle für einen Streit oder Konflikt im KVP Projekt Team ist meistens schlicht und ergreifend eine unterschiedliche Sichtweise und Wahrnehmung der Aufgabenstellung. Um das KVP Team von der richtigen – und zwar stets der eigenen – Sichtweise zu überzeugen, wird häufig zu überhitzt diskutiert und die eigentliche Sachlage wird dabei schnell aus den Augen verloren. Jedoch gehört die eine oder andere Diskussion selbstverständlich einfach dazu – ist sogar notwendig! – denn das zeugt von einer tiefergehenden Identifizierung und Auseinandersetzung mit der Aufgabenstellung.

Zur besseren Steuerung von Teamsitzungen und der erfolgreichen Kommunikation im Team sollte der KVP Moderator stets an die vier Grundhaltungen der Transaktionsanalyse zurückdenken:

Ich bin nicht okay / Du bist okay:
Diese Einstellung strahlt Hilfsbedürftigkeit aus – keine Autorität. Wenn der KVP Moderator einen solchen Eindruck vermittelt, wird er wohl kaum vom KVP Team ernst genommen.

Ich bin nicht okay / Du bist nicht okay:
Sagt so viel aus wie: Ich habe keine Ahnung und ihr genauso wenig! Wenn man so resigniert an die Aufgabenstellung herangeht, kann man sich die KVP Projekt Sitzungen sparen.

Ich bin okay / Du bist nicht okay:
Eine Haltung von oben herab signalisiert dem KVP Team, dass sie unfähig sind und im Grunde nichts zu sagen haben. So kommen Sie als KVP Moderator nicht weiter – am Ende machen Sie nämlich alles selbst.

Ich bin okay / Du bist okay:
Der KVP Moderator akzeptiert sich und die Team Mitglieder. Jeder hat die Chance seine Meinung zu äußern, ohne auf grundsätzliche Ablehnung zu stoßen. Diese Haltung sichert Erfolg!

Icon_VorlageUnser TIPP
Ihre KOSTENLOSE Vorlage: Nutzen Sie die kostenlose Vorlage KVP Maßnahmenliste, um die KVP Projekte zur Verbesserung Ihres QM-Systems abzubilden und eine strukturierte Planung, Umsetzung und Bewertung Ihrer KVP-Projekten vorzunehmen! Die Vorlage gibt Ihnen dabei unter anderem nützliche Hinweise zur Beschreibung und Quantifizierung von Kundenanforderungen sowie zur Bewertung der Verbesserungsprozesse.

Der „perfekte“ KVP Moderator

Mit der letzten Grundhaltung – Ich bin okay / Du bist okay – sollte der KVP Moderator in jede Teambesprechung gehen. Insbesondere in die erste! Durch die signalisierte Akzeptanz steigt die Leistungsbereitschaft im KVP Projekt Team erheblich und die erfolgreiche Kommunikation im Team wird deutlich einfacher. Das positive Menschenbild nach dem Motto „Ich gut – Du gut“ führt in der Regel zu folgendem Kreislauf:

• Wenn ich der Meinung bin, dass das
Teammitglied…

… äußerst lernfähig und engagiert ist und in der Lage ist,
  eigenverantwortlich zu handeln,

• dann gebe ich …
… ein positives Feedback, anspruchsvolle Aufgaben und viele zusätzliche
 Informationen 

——- • und dann wird das Mitglied …
——- … ein hohes Selbstwertgefühl entwickeln, sich unterstützt fühlen, das Vertrauen genießen und sich mit dem KVP Projekt identifizieren

• und anschließend glänzen durch …
… ein gutes Arbeitsverhalten, Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft!

Bei einer solchen Entwicklung darf sich der KVP Moderator gerne auf die Schulter klopfen, denn er hat die besten Voraussetzungen für den Erfolg des KVP Projektes geschaffen!